Photo ©

1/2

SAFE AND SOUND

animi motus

Ortsspezifische Tanzproduktion

Wissenschaftliche Erkenntnisse sind und sollten wichtige Grundlage für politische Entscheidungen sein –  insbesondere in einer Pandemie. Die Umsetzung dieser Erkenntnisse kann für viele Menschen massive Einschränkungen ihres Alltagslebens und existentielle Sorgen bedeuten.  In einer Installation aus Plexiglas-Kuben zeigen Tänzer*innen aus ihrer persönlichen künstlerischen Perspektive, wie Menschen im Vertrauen auf die Wissenschaft die Corona-Maßnahmen befolgen und aus diesem  gemeinsamen Handeln Solidarität und Resilienz schöpfen. Gleichzeitig ziehen soziale Isolation und wirtschaftliche Not die Verhältnismäßigkeit der wissenschaftsbasierten Maßnahmen in Zweifel, die unsere Gesellschaft als Ganzes an ihre Grenzen bringen.


Dauer: 25 Minuten

Trailer: hier




Konzept | Choreografie: Elisabeth Kindler-Abali  

Musik: Jaspar Libuda  

Tanz: Eve Missio | Sofia Seta | Ahmed Soura

Tanz Recherchevideo: Anna Holmström | Elisabeth Kindler-Abali | Sofia Seta | Ahmed Soura | Stella Tsompanopoulou



Eine ortsspezifische Tanzproduktion von animi motus e.V. innerhalb des Großprojekts "Wissensstadt Berlin  2021" vor dem Roten Rathaus unter dem Dach des Genshagener Kreis e.V. Berlin


Gefördert von: DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland,   der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien im Programm NEUSTART   KULTUR, Kulturprojekte Berlin GmbH, Genshagener Kreis e.V. Berlin mit   Unterstützung der Stiftung Charité


Die Produktionsrecherche zu "safe and sound" (Nov. 2020 - Mai 2021) wurde durch DIS-TANZEN-SOLO  vom Dachverband Tanz Deutschland und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im  Programm NEUSTART KULTUR gefördert.



mehr...

2. Juli 2021
14:00
02 Jul 2021 - 18 Uhr | 09 Jul 2021 - 16 & 18 Uhr
Price:
frei
Platz Rotes Rathaus | Neptunbrunnen

Kindly supported by

THBM_Logo_black.png