Photo ©

1/1

Photo ©

Viola Köster

IM LOOP

Viola Köster & Ren Saibara

„Diese Position ist alles andere als komfortabel. Aber für den Rock auf diesem Stuhl ist sie nun einmal die beste.“ (Haruka Tomatsu, Tänzerin)

 

Wie passt man sich an die Routine des Arbeitsalltags an, ohne vor die Hunde zu gehen? Wie schafft man es außerdem, gleichzeitig seine eigene Chefin und ihre beste Angestellte zu sein? Und wie zum Teufel hält man es überhaupt den ganzen Tag in diesem Kostüm, auf diesem Stuhl, an diesem Tisch, in diesem Raum aus? – Einfache Antwort: Gar nicht! Es sei denn durch die Strategie der Mortifikation… 

 

Mit physischem Einsatz und absurdem Humor treiben die Künstler*innen den verinnerlichten Totalitarismus auf die Spitze und seinem Ende entgegen. Im Anschluss gibt es Sekt zu Ehren des großen Soziologen Erving Goffman und Berliner Bier auf die Freiheit!

 

Konzept & Regie: Viola Köster 
Regie: Ren Saibara
Performance & Choreografie: Haruka Tomatsu
Sound: Thomas Mayer - Vierte Welt, Berlin

über die KünstlerInnen...

Viola Köster

freie Dramaturgin, Autorin, Regisseurin. Arbeitete bei den Schillertagen am Theater Mannheim sowie beim New Hamburg Festival vom Deutschen Schauspielhaus Hamburg. 2016/2017 war sie Dramaturgin am Deutschen Theater Göttingen. 2017/2018 absolvierte sie eine Fortbildung im Devised Physical Theatre. Seitdem Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Sprechtheater und Physical Theatre.


Ren Saibara

ist eine japanische Regisseurin, Performerin, Schauspielerin. Sie wirkte bei mehreren Internationalen Theaterfestivals in Japan mit. 2018 führte sie die Performance „Suicide-Hotel Nirwana - Eine philosophisch unterwanderte Science-Fiction-Komödie über den Freitod“ auf, die große Resonanz hatte.

27. Sept. 2019
18:00
Adalbertstraße 4 | 10999 Berlin
Price:
Vierte Welt

Kindly supported by

THBM_Logo_black.png