Photo ©

1/1

Photo ©

Heiko Marquardt

HAUPTROLLE

Christoph Winkler

Sie gehört zu den Heiligtümern der deutschen Bühnenkultur, sie ist der Traum aller Darsteller, ihre Besetzung vornehmste Aufgabe von Dramaturgie und Regie: die Hauptrolle! Was aber, wenn Hautfarbe und Herkunft nicht zur großen Aufgabe zu passen scheinen? Siegfried, Faust oder Woyzeck? Ein Tanzsolo von Christoph Winkler für Ahmed Soura über die Sichtbarkeit „farbiger“ Darsteller im deutschen Theater. Ein Stück auf Französisch & Djula.

 

Konzept: Christoph Winkler

Von und mit: Ahmed Soura

Dramaturgische Assistenz: Agathe Chion

Kostüme: Lisa Kentner

Lichtdesign: André Schulz

Technik: Florian Guist

Produktionsdramaturgie: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro  

 

Eine Produktion von Christoph Winkler und ehrliche arbeit – freies Kulturbüro in Kooperation mit dem Ballhaus Ost Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von Phase7

about...

Pressestimme: 

 

"Christoph Winkler entwirft mit "Hauptrolle" ein Versuchsfeld, das die Möglichkeiten für migrantische Darsteller abtasten will. Dafür wird tief in den Fundus der deutschen Hochkultur gegriffen: Siegfried, Faust und Woyzeck sind die Figuren, denen sich der Solist aus Burkina Faso nähert. Dass der Rückgriff auf die alten Schlachtschiffe des Dramenkanons wohltuend unpathetisch ausfällt, liegt am lockeren Zuschnitt der Inszenierung, die häufig mit Ineinanderblendungen spielt." (Annett Jaensch, taz online)  

2. Juni 2016
18:00
Pappelallee 15 | 10437 Berlin
Price:
BALLHAUS OST

Kindly supported by

THBM_Logo_black.png