Photo ©

1/1

Photo ©

4RUDE

Capturing a white bird. That is all the same as capturing the blue sky.

4 Rude

Im Rahmen des PAF Berlin 2016

Ein Mann begibt sich in ein Dorf, um Insekten zu sammeln und wird dort festgehalten, um gemeinsam mit den Dorfbewohnern Sand zu schaufeln. Das Dorf liegt am Boden eines tiefen Sandloches und droht sonst zu versinken. Keine Flucht möglich. Und als sich die Möglichkeit ergibt, will der Mann nicht mehr gehen.

Zugehörigkeit.
Zuhause.
Soziale Restriktion im Namen des Friedens.
Utopia am Ende der Welt.


Inspiriert von Kobo Abes Geschichte um „Die Frau in den Dünen“, kreiert 4Rude eine Butoh Performance, die unter die Haut geht. Ist die „Die Frau in den Dünen“ bloß eine Geschichte oder verbirgt sich dahinter eine Wahrheit, die uns vor der eigenen Haustür begegnet? Was ist mit unserer Europäischen Union? Ist sie nicht eine Utopie? Eine Utopie für die Migranten?

 

Regie, Choreographie, Performance: Hikaru Inagawa
Choreographie, Performance: Maco
Produktion: 4RUDE in Zusammenarbeit mit TATWERK | Performative Forschung

about...

4 RUDE

ist eine kreative Unit gegründet von Hikaru Inagawa (Schauspieler, Butoh Künstler, Regisseur, Bühnenbildner), um seine Vision einer idealen Form des Ausdrucks zu untersuchen. Mitglieder der Gruppe sind außerdem Maco (Schauspielerin/Butoh Künstlerin) und Zata Hibino. Die Gruppe setzt sich als Ziel, alternative Wege von Performance zu suchen: Das Spielen ohne Worte und das Verlassen auf den Tanz, ein Ausdruck basierend viel mehr auf der inneren Erfahrung als auf dem Fokus der Bewegung des Körpers. Ihre Arbeit entwickelt sich ständig in die Tiefe weiter und schafft somit eine einzigartige Bühnensprache. Arbeitsmittelpunkte sind Tokio und Berlin. 

29. Mai 2016
13:30
Hasenheide 9 | Gewerbehof - Aufgang 1, 3. OG | 10967 Berlin
Price:
TATWERK
PERFORMATIVE FORSCHUNG

Kindly supported by

THBM_Logo_black.png