top of page
KUYUM TANZPLATTFORM 2023 | 10. September | TAGESPROGRAMM

Mattias Seidel

Photo ©

Archive

KUYUM TANZPLATTFORM 2023 | 10. September | TAGESPROGRAMM

Kuyum Arts

Tanz, Performance, Musik

Open Air Bühne

10:00 - 13:00 “Verkörperungen der tänzerischen Transformation”

Die Kuyum Tanzplattform ist nicht nur daran interessiert, neue Formen  des afrikanischen Tanzes oder des neo-afrikanischen Tanzes zu  präsentieren, sondern auch das Bewusstsein zu schärfen und Debatten über  einen neuen Wissenstransfer im Bereich des Tanzes anzuregen, der in  erster Linie von Tanzpraktikern ausgeht und die Diskurslücke zwischen  Tänzern in Afrika und der afrikanischen Diaspora und jenen, die im  größeren Bereich des Tanzes weltweit tätig sind, schließen soll.

Für die Festivalausgabe 2023 ist eine Ausweitung der Aktivitäten  geplant, indem eine neue diskursive Veranstaltung ins Leben gerufen  wird, bei der die Künstler zusammenkommen können, um über die  „Embodiments of Dance Transformation“ zu diskutieren und ihre Aussagen  zu präsentieren. Diese eintägige Konferenz eröffnet dem Festival eine  neue Möglichkeit, eine wirkungsvolle Plattform für Ausdruck, Austausch  und Wissenstransfer zu schaffen.


16:00 Uhr: 5 Tage haben 15 Jugendliche mit Meier Eden und Thomas Konfira tanzend geforscht. Jetzt zeigen sie ihre Ergebnisse.


16:45 Uhr: Mathieu Konan Karfou - Mein Weg

In diesem Stück souffliert sich der Choreograf selbst und drückt eine  brutale Unruhe aus. „Mein Weg“. Es ist das menschliche Wesen, das sich  in einer existenziellen Orientierungskrise befindet. Es ist die Qual,  die innere Tragödie, die man erfährt, wenn man sich auf den richtigen  Weg des Lebens begibt, mit all seinen Enttäuschungen und Missgunsten.  Vor allem aber ist „Mein Weg“ ein Tanz der Hoffnung, der  Selbstlosigkeit, des Glaubens an sich selbst und an die eigene Kraft,  erfolgreich zu sein. „Es ist mein Weg, aber der Weg eines jeden  Menschen“.

Mit Audiodeskription


17:30 Uhr Exocé Kasongo - Noch einmal versuchen

Ich muss mich jeden Tag reinigen, weil ich schuldig bin, Smartphone,  Computer und elektronische Objekte zu benutzen, um Teil dieses Systems  zu sein. ICH BIN KONGO. COLTAN und COBALT sind meine Kraft und  Kryptonit. REINIGUNG IST DER SCHLÜSSEL



Saal

19:45 Uhr Gaya Dandara - Eu mulher (ich frau)

Für dieses Projekt bietet Gaya Dandara ein Drama an, das verschiedene  Themen den weiblichen Körper betreffend wenn er in öffentlichen oder  privaten Räumen auftritt, reflektiert. Ausgangspunkt für diese  Choreografie sind Bewegungen, Gedichte und Texte des Schriftstellers  Conceição Evaristo und die Grundlage des Körpers als „kulturell  konstruiert“. Das Werk reflektiert das Bedürfnis, durch eine poetische  Sprache in Situationen einzutauchen, in denen sexuelle Erfahrungen  konvergieren, die Frauen auf der ganzen Welt gemeinsam sind.  Lichtspiele, Texte und Projektionen durchdringen das Werk, in dem die  Choreografin/Tänzerin ihre eigene und universelle weibliche Dramaturgie  aufbaut.

Mit Audiodeskription


20:30 Uhr Ahmed Soura - Aupr``es du printemps

Inspiration bot die aus wissenschaftlichen Untersuchungen gewonnenen  Information über den Fund von Plastikpartikeln – Mikroplastik – im  Regen. Die Choreografie erinnert an Festigkeit, Ausdauer bei  gleichzeitiger Vernachlässigung des Menschen durch die Verwendung von  Plastik. Er wird in der von ihm veränderten Welt von Plastik überflutet.  Mikroplastik dringt ins Meer und lässt sich nur schwer einfangen,  löschen oder gar recyceln. Meerestiere sind die ersten Opfer dieser  „Plastik“-Vergiftung. Ihnen folgt der Mensch. Die Stimmen, die auf  diesen Schrecken hinweisen, werden immer lauter. In „Auprès du  printemps“ wendet Ahmed Soura sich dem Mikrofon zu und lässt das  Publikum „in seinen Augen sehen“, anstatt darin zu lesen. Der tanzende  Körper spielt mit der Angst, das nächste Opfer des Plastiks zu sein. Mit  Hilfe der Zeit und einem großen Schwung übernimmt der Körper die  Kontrolle und befreit sich aus dem Plastik.

Mit Audiodeskription.

anschließend Public Talk.

10. Sept. 2023

With kindly support of

Logo_schwarz klein.jpg

Theaterhaus Berlin Mitte

bottom of page