erSCHÖPFUNG
1/2

Dorothea Tuch

Photo ©

Archiv

erSCHÖPFUNG

Janne Gregor

Ein Tanzstück über die Kraft der Erschöpfung

Die Choreografin Janne Gregor erkundet in der Tanzperformance erSCHÖPFUNG die Grenzen der Kraft, lässt ihr Ensemble schwitzen und lauscht der Stille nach dem Sturm. 


Der Schweiß spritzt im Endorphinhimmel


Das Ensemble des Tanzstücks besteht aus Profis der Erschöpfung: Die Boxerin Charlotte Noack, die Krump-Tänzerin Yara Atrisha Traore und die Tänzerin Tamar Grosz kennen die Freude an der Verausgabung – und wissen um das Potential der Erschöpfung. Sie tanzen und boxen sich gegen alle Widerstände der Natur in Extase, spüren die Kraft ihrer Körper und halten inne in der Leere, die nach der Atemlosigkeit entsteht.

Gerahmt, begleitet und kommentiert wird die vitale Kraft vor dem Nullpunkt von dem Musiker und Beatbox-Vizeweltmeister Daniel Mandolini und der Lebenserfahrung der Schauspielerin Veronika Nowag-Jones, die den Dialog mit der Bewegung sucht und das Geschehen nicht nur mit eigenen Texten konterkariert und hinterfragt. 

Muss man Leere füllen?


Von und mit: Yara Atrisha Traore | Charlotte Noack | Tamar Grosz | Veronika Nowag-Jones


Konzept | Chorografie: Janne Gregor 

Live-Musik: Daniel "Mando" Mandolini 

Dramaturgische Begleitung: Heike Albrecht 

Bühne | Kostüm: Johanna Schraut 

Lichtdesign: Annegret Schalke

Produktionsleitung: Sina Kießling


Janne Gregor ist freischaffende Tänzerin und Choreografin. Sie studierte physisches Theater und beendete ihren MA Choreografie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin – HZT als Stipendiatin des Deuschlandstipendiums. Ihre künstlerische Biografie aber begann sie mit Akrobatik, die sie die Grenzen ihres Körpers lehrte. Für Janne Gregor ist die Technik im Tanz zweitrangig – wichtig dagegen ist ihr, dass der Tanz sich nach außen richtet und Menschen mit Leidenschaft erreicht. Für ihre Bühnenstücke arbeitet sie oft mit Künstler*innen, die aus ganz unterschiedlichen Kontexten kommen und sich für die jeweils anderen Lebenswelten interessieren. Als Performerin und Choreografin arbeitete sie u.a. mit: Marina Abramovic, Micha Purucker, Schauspiel Dortmund und für Tanzkomplizen oder das Theater o.N. 


Eine Produktion von Janne Gregor, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

With kindly support of

THBM_Logo_black.png

27. Jan. 2022