SELF-UNTITLED
1/1

Keivan Mousavi Aghdam

Photo ©

Archiv

SELF-UNTITLED

Josema Enriquez

Solo-Tanz-Performance

Die Bühne erscheint leer, doch sie wird langsam durch den erzählenden Körper Josema Enriquezs aufgeladen, der sich schon längst in Bewegung gesetzt hat, wenn das Publikum den Saal betritt.

Das  Stück bietet eine ironische Annäherung an „SELBST“ oder an sich  selbst und bringt autobiografische Bilder hervor, die sich  fragmentarisch entwickeln. Manchmal stimmen diese Bilder nicht. Manchmal  gibt es auch gar keine Bilder. Das ist genau das, was ein Selbst  ungefähr ist. Ausgehend von den Geschichten der Körperteile des  Performers, dehnt sich das Stück aus und streckt seine Finger nach den  Fragen der Identität aus. Zügellos tanzt ein verkörpertes  Fragezeichen mit seiner unhörbaren inneren Musik und vergisst dabei die  lineare Zeit, die sich selbst zwingt, linear zu sein.


Sprache:  Deutsch und Spanisch


Künstlerische Leitung/Performer: Josema Enriquez

Dramaturg: Shahab Anousha

Choreograph:  Marc Carrera


Shahab Anousha, Josema Enriquez und Marc Carrera lernten sich im letzten Jahrzehnt in Hamburg kennen, wo sie Performance  Studies studierten. Ihre gemeinsamen Interessen liegen an der  Schnittstelle von Tanz, Physical Theater, gutes Leben, Diskurs und  Performance. Sie haben sich bereits in verschiedenen Konstellationen  getroffen, aber dies ist das erste Mal, dass die drei zusammenarbeiten.

With kindly support of

THBM_Logo_black.png

6. Mai 2022