top of page
DIE VIELHUNDERTJÄHRIGEN
1/1

Silke Briel

Photo ©

Archiv

DIE VIELHUNDERTJÄHRIGEN

Caroline Creutzburg & René Alejandro Huari Mateus

Performance

Back to the future: In  DIE VIELHUNDERTJÄHRIGEN wird das Publikum von den einzigen Zeitzeug*innen einer längst  vergangenen Teilung zwischen dem Biologischen und dem Digitalen  kontaktiert. Diese mehrere hundert Jahre Alten sind inzwischen  Bewohner*innen einer postdigitalen Welt.

Caroline Creutzburgs jüngste Arbeit ist diesmal in enger  Komplizinnenschaft mit René Alejandro Huari Mateus entstanden. Ausgehend  von der Frage, was Fantasien und Wünsche an die Welt sind, schaffen  sich die Künstlerinnen und das Ensemble zwischen 65 und 87 Jahren ihre  eigene Science-Fiction-Erzählung. Abseits der typisch  totalitaristisch-apokalyptischen Bilder und Narrative des Genres fragen  die Protagonist*innen: Was macht die Digitalität aus uns? Werden wir  schweben oder nur noch aus unseren Augen bestehen? Werden wir das Wissen  der Welt in unserer DNA speichern? Werden wir aus unseren Fingern  dreidimensional drucken können? Ist das Digitale noch in unseren Körpern  oder in ihnen verschwunden? Und wie sind wir überhaupt hierhergekommen?


Im Mittelpunkt des Stücks steht die Selbstbestimmtheit und das  transformative Potenzial des Alterns. Dabei löst sich die Erzählung von  der Annahme, dass Altern fast immer mit Schwäche und Verschwinden  verbunden ist. Caroline Creutzburg und René Alejandro Huari Mateus  beschwören einen Gegenmythos des technologischen Fortschritts auf den  Körper herauf: Das Altern wird zu einem Hacking von Zeit und Identität.

Konzept, Künstlerische Leitung: Caroline Creutzburg 

Ko-Regie: René Alejandro Huari Mateus

Mitentwicklung und Performance: Margret Barra, Karin Krohn, Dita Rita Scholl, Christine Tischkau, Monika Zimmering 

Mitentwicklung: Agyana Tosch 

Kostüm und Exo-Organe: Artemiy Shokin 

Bühne: David Reiber Otálora 

Licht, Technische Leitung: Stine Hertel 

Mitarbeit Recherche: Eva Königshofen 

Outside Eye: Clara Reiner 

Assistenz: Luca Plaumann 

Öffentlichkeitsarbeit: Claudia Redka 

Künstlerische Produktionsleitung: Carmen Salinas





With kindly support of

THBM_Logo_black.png

26. Nov. 2022

bottom of page