2020

THE TRIO PROJECT: VARIATION X
1/2

Photo ©

Valter Chiorino

THE TRIO PROJECT: VARIATION X

Annalisa Derossi | ARTbewegt

Im Rahmen von BTHVN 2020

CHOREOGRAFISCHES KONZERT


THE TRIO PROJEKT: VARIATION X schlägt eine choreografische Brücke  zwischen Beethovens Musik und zeitgenössischer Komposition, die Klang  und Bewegung in einer erstaunlichen Weise kombiniert.

Annalisa  Derossi erforscht in ihrer Arbeit eine neue Formensprache, die an den  Schnittstellen von Musik, Theater und Choreografie entsteht. Tanz wird  dabei inspiriert von den feinsten Bewegungen, die sich beim Musizieren zeigen.

Anhand von Beethovens Musik werden diese Bewegungen  untersucht und ihre minimalen Veränderungen wie unter einem  Vergrößerungsglas sichtbar. Choreografische und theatrale Elemente  wirken wiederum auf die Klangerzeugung zurück und bilden so die Basis  für Neues. Musikalische und choreografische Komposition finden gleichzeitig statt und bedingen sich gegenseitig.


Teaser: vimeo



mehr...


Violinist | dancer: Isaac Espinoza Hidrobo

Cellist | dancer: Fanny Balestro  

Pianist | dancer | director: Annalisa Derossi  

Choreografie | Regiemitarbeit: Silvia Ventura

Kostüm: Lea Reusse 

Mentoring: Komposition Iñigo Giner Miranda

Licht: Julian Kestler 

Dramaturgische Textberatung: Kirsten Hartung 

Produktion: Annalisa Derossi | ARTbewegt e.V., Aachen 


Gefördert von BTHVN2020 

Koproduktion Stadt Aachen / Fachwerk Allschwil (CH) 

Kooperation Association adLib, Lausanne
 


Das Trio Projekt VARIATION X wurde 2020 durch die Förderung der Beethoven Jubiläums Gesellschaft (BTHVN2020, Bonn) in Koproduktion mit der Stadt Aachen realisiert und ist der Beitrag des Aachener Kunst- und Kulturvereins ARTbewegt für das Beethoven Jubiläumsjahr. Die Gruppe arbeitet erstmals auf Initiative und unter der Leitung von Annalisa Derossi, Pianistin und Tänzerin aus Berlin, zusammen.


17. Oktober 2020

THEATERDISCOUNTER

Klosterstraße 44 | 10179 Berlin

With kindly support of

THBM_Logo_black.png