2017

FRISS ODER STIRB - Arbeiten zum Widerständischen Theater
1/2

Photo ©

Grafik: Ingo Schepers

FRISS ODER STIRB - Arbeiten zum Widerständischen Theater

Theater-Küche-Produktion

Festival – Text – Theater – Film

Programm  12. & 13. Januar

 

Michael Enslein zeigt Filme aus der Reihe  "übermut productions"

 

Holger Franke liest aus seinem Buch "Ohne mich fehlt mir was“

 

Café Tambour zeigt mit "ZWEI PUNKT ZWEI - der Versuch einer wahren Begegnung" den dritten Teil einer als Reihe produzierten Stückserie. Alle Stücke sind in derselben Form gearbeitet, aber jedes Stück mit anderen Schauspielern. Auch diesmal gibt es keinen Text, keinen Ablauf, keine Anweisungen. Die Gruppe Café Tambour beschäftigt sich mit der Grenzauslotung von Ehrlichkeit, Solidarität und Empathie in unserer Gesellschaft.

 

Mit: Dafne-Maria Fiedler, Christian Fischer, Annedore Kleist und Robert Liethoff

Regie: Amélie Tambour

* * * * *

Programm 14. Januar

 

Holger Franke & Michael Enslein lesen und spielen: Lysistrate – Aristophanes

Die Frauen in Athen haben genug vom Krieg und wollen, dass ihre Stadt endlich Frieden schließt, auch wenn dieses Ziel sich bei den kriegstollen Männern nur mit dem letzten Druckmittel erreichen lässt: NO MORE SEX!

 

Vor 2500 Jahren von Aristophanes geschrieben, inspiriert diese Komödie zu einer revolutionären Praxis, die über das Unterschreiben von Online-Petitionen weit hinausgeht.

about...

Holger Franke, 

gründete 1973 das sozial engagierte Theater Rote Grütze. Dort wirkte er als Autor, Regisseur und Schauspieler. Stücke wie „Darüber spricht man nicht“ oder „Was heißt hier Liebe?“ wurden im In- und Ausland über 100 mal inszeniert. Für „Alles auf Zucker“ erhielt er gemeinsam mit Dani Levy den Deutschen Filmpreis 2005. Holger Franke arbeitet als Theater- und Drehbuchautor, Schauspieler und Regisseur in Berlin.

12. Januar 2017

Theaterhaus Berlin Mitte

WERKSTATTBÜHNE 003

Wallstraße 32 - Haus C | 10179 Berlin

With kindly support of

THBM_Logo_black.png