RHEINSBERGER RESIDENZENSEMBLE FÜR NEUE MUSIK 2023/24

»Schwellenklänge«

Call for Application


Bereits zum dritten Mal fördert die Musikakademie Rheinsberg die  Weiterentwicklung eines Ensembles im Bereich der Neuen Musik mit dem  einjährigen Förderprogramm »Rheinsberger Residenzensemble für  Neue Musik«.

Das Förderprogramm beginnt im Herbst 2023 und beinhaltet unter  Übernahme der Fahrt, Übernachtungs- und Verpflegungskosten 4  Arbeitsphasen, Möglichkeiten zum Proben und Weiterentwickeln des  Programms sowie spezielle Weiterbildungen. Zudem sind vier vergütete,  öffentliche Konzerte vorgesehen.


Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 4. Februar 2023.


Bis zum 4. Februar 2023 können sich Ensembles (4–10  Ensemblemitglieder; freie Besetzung: Instrumentalist*innen,  Sänger*innen, Tänzer*innen, Sprecher*innen, Darsteller*innen,  Komponist*innen, etc.) bewerben, die sich unter dem Motto  »Schwellenklänge« mit innovativen zeitgenössischen Aufführungspraktiken und Konzertformaten beschäftigen.

Nach einer Vorauswahl werden max. drei Ensembles eingeladen, sich mit einem 20 – 25-minütigen Programm in einem öffentlichen Auswahlkonzert am 18.3.2023 in Rheinsberg zu präsentieren. Eine von der Musikakademie Rheinsberg  eingesetzte Jury vergibt den Titel »Rheinsberger Residenzensemble für  neue Musik 2023/24«.



Bewerbungsschluss: 4. Februar 2023
Bewerbungsinformationen:  https://musikakademie-rheinsberg.de


Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Jonas Wolf unter 

akademie@musikkultur-rheinsberg.de

RHEINSBERGER RESIDENZENSEMBLE FÜR NEUE MUSIK 2023/24

©

Klaus Bergmann