press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6

Photo ©

Hanna Boussouar

ORATIO MIX

Ein europäisches Gemeinschaftsprojekt zur Förderung des sprachlichen Ausdrucks von Schüler*innen


Ein Partnerprojekt von La Transplanisphère | Neumark-Grundschule | Förderband Kulturinitiative Berlin || Alle Partner


Geschichten verbinden, Geschichten können Brücken bauen. Wenn Kinder gemeinsam Geschichten schreiben, werden sie zu Brückenbauern. Sie können die Brücken selbst gestalten und sie auch selbst begehen, leichtfüßig von einer Seite zur anderen hinüber schreiten, ohne den Spalt unter der Brücke noch zu spüren oder zu fürchten.


In der Willkommensklasse 3 - 6 von Birgit Russi an der Neumark-Grundschule in Berlin Schöneberg erfanden die Schüler*innen die Geschichte von Rotkäppchen und dem Wolf neu. Sie schrieben nicht nur, sie erlebten die Geschichte, tauchten in sie ein, durchfühlten sie und erfanden neue Details und Nebengeschichten. Sie hatten Freude am Schreiben, am Kreieren und Erleben.

Mithilfe der Methodik des Projekts Oratio Mix, einem Methodenmix aus der Theaterpädagogik und dem Kreativem Schreiben, lernten die Schüler*innen die Struktur eines Märchens zu verstehen und begannen die Geschichten neu zu interpretieren, umzuschreiben und darzustellen.

Die Gestaltung dieser Methodik bietet den Schüler*innen viele Möglichkeiten und Freiräume ihre Kreativität auszudrücken. Der Fokus liegt jedoch auf dem Schreiben und Erzählen.

Tutorials zur Methodik findet man in Kürze hier


Das Projekt:

Das Projekt Oratio Mix ist ein europäisches Gemeinschaftsprojekt zur Förderung des sprachlichen Ausdrucks von Schüler*innen. Es richtet sich an Lehrer*innen und Erzieher*innen in Kitas, Grundschulen und Gymnasien und bietet eine Methodik, die in 5 Modulen à 2 oder 3 Unterrichtseinheiten den Schüler*innen praktische Werkzeuge an die Hand geben, um eine Geschichte zu schreiben und zu interpretieren.

«Während des Workshops haben die Schülerinnen selbstständig angefangen zu schreiben. Sie erlebten Erfolge bei der Erarbeitung ihrer Texte und übernahmen Verantwortung für ihre schriftliche Produktion. Sie arbeiteten in kleinen Gruppen und hatten viel Spaß bei der Tonaufnahme: sie verstellten ihre Stimme, spielten miteinander. Es wurde viel gelacht.», Birgit Russi, Lehrerin


Das Projekt wird von Erasmus+ gefördert.

Erasmus+ fördert Bildung in Europa von Anfang an. Durch Begegnung, Austausch und Projekte haben Schüler:innen und Studierende aller Altersstufen vielfältige Möglichkeiten sich in Europa zu vernetzen, voneinander und miteinander zu lernen.

Die europäischen Partner des Projekts sind Schulen und Theaterkompanien oder freie Künstler:innen aus Frankreich, Italien, Portugal und Deutschland. Es nehmen jeweils eine Schule und eine Theaterkompanie mit Künstler:innen teil und gestalten gemeinsam die Workshops mit den Kindern in den Schulen.


Das Team:

Die freie Autorin Laurence Barbasetti und die freie Bühnenbildnerin Janna Schaar in Zusammenarbeit mit der Klassenlehrerin Birgit Russi setzten das Projekt künstlerisch um und begleiteten die Schüler*innen in ihren kreativen Prozessen.

Laurence Barbasetti alias L. ErmacoVa ist Autorin und Lyrikerin. Seit 2016 bietet sie Schreibworkshops in Willkommensklassen an. Ihr ist es wichtig, Kindern einen offenen Raum anzubieten, in dem sie ihr Ankommen mit kreativen Mitteln reflektieren und ohne Druck mit der neuen Sprache spielen und experimentieren können.

Janna Schaar studierte Architektur an der FH in Münster. Ihren Master absolvierte sie an der TU Berlin in Bühnenbild Szenographie. Neben ihrer Arbeit als als freie Szenographin und Ausstellungsarchitektin verfolgt sie die Arbeit an Schulen mit Kindern und gibt immer wieder Workshops welche den Kindern einen Zugang zum kreativen Arbeiten geben sollen.

Birgit Russi ist seit 2016 Lehrkraft an der Neumark-Grundschule in Berlin Schöneberg. Vorher war sie als Dozentin in der Erwachsenenbildung tätig und arbeitete als Übersetzerin für die portugiesische Sprache. Die Arbeit mit künstlerischen Projekten mit Kindern aus Willkommensklassen ist ihr ein besonderes Anliegen. Als Klassenlehrerin kennt sie die Geschichten der Kinder und unterstützt sie mit kreativen Methoden bei ihrer Ankunft in Deutschland und der Vermittlung der deutschen Sprache.